Diversifizieren, um vom Aufwärtspotenzial der Märkte zu profitieren und zugleich das Volatilitätsrisiko zu begrenzen

Die Aufteilung der Anlagen auf verschiedene Anlageklassen (Aktien, Anleihen, Geldmarktpapiere …), Sektoren und Regionen trägt zur Begrenzung der Risiken bei und zielt zugleich auf eine Rendite ab, die potenziell höher ist als bei den üblicherweise risikoärmsten Vermögenswerten.

Mischfonds sind „All-Inclusive-Lösungen“, mit denen Anleger in viele verschiedene Anlageklassen investieren und von der Diversifizierung innerhalb eines Portfolios profitieren können. Sie bieten für jeden Anleger das passende Risikoprofil und den geeigneten Anlagehorizont und streben ein ausgewogenes Verhältnis von Risikomanagement und Performance an.

Die Allokation zwischen den verschiedenen Anlageklassen und die Auswahl der Aktien und Anleihen, aus denen sich das Portfolio zusammensetzt, sind die zwei wichtigsten Performancefaktoren.

Die Fondsmanager verfügen über ausreichend Flexibilität, um den Anteil der Aktien, Anleihen und Geldmarktpapiere am Portfolio zu verändern. Dadurch können sie entsprechend ihren Prognosen zur Marktentwicklung jederzeit innerhalb eines vorgegebenen Rahmens die Zusammensetzung der Portfolios anpassen. Die Aktien- oder Anleihenquote der flexibelsten Portfolios kann zwischen 0 und 100% variiert werden

Dank unserer Aktien- und Anleihenkompetenzen können wir Wertpapiere auf der Grundlage einer gründlichen Kenntnis der Emittenten auswählen. Wir beobachten die Bewertungen und die Sensitivität gegenüber der Zinsentwicklung genau.

In einem Umfeld mit hoher Volatilität ist ein flexibler Mischfonds geeignet, um in Phasen steigender Kurse von Chancen zu profitieren und in Phasen fallender Kurse die Risiken eines Kapitalverlusts zu begrenzen.

Jean-Charles Mériaux, Fondsmanager und Leiter des Fondsmanagements. 

Flexible Vermögensverwaltung

DNCA Invest Eurose

Das Must-have in der Vermögensverwaltung.

Flexible

DNCA Invest Évolutif

Das Must-have im flexiblen Fondsmanagement.