18. Mai 2018
Aktiv verwaltete Fonds versus Indextrackers

Die Finanzmärkte haben eine komplizierte Woche durchlebt, in der sie in rascher Folge die auf die Marke von 3,1 % gekletterten Zinsen für amerikanische Staatsanleihen, die weiter steigenden und mittlerweile für Brent um die 80 US-Dollar liegenden Ölpreise und das (wenn auch nur vorläufige) Scheitern der Regierungsgespräche in Italien...

14 Mai 2018
Ein komplexes wirtschaftliches und politisches Umfeld

VUCA – Vulnerable, Uncertain, Complex and Ambiguous: Dieses aus der Personalführung bekannte angelsächsische Kürzel fasst die aktuelle globale Lage sowohl aus wirtschaftlicher wie auch aus finanzieller und politischer Sicht ziemlich genau zusammen.

Mit der Aufkündigung des iranischen Atomabkommens seitens der Vereinigten Staaten bricht eine neue weltpolitische Ära an. Eine Ära, in der das Barrel Öl (WTI) mittlerweile über 70 US-Dollar kostet, in der sich zehnjährige amerikanische Staatsanleihen dauerhaft auf einem Niveau nahe 3 %...

4 Mai 2018
Buy in May and sail away ?

 

Die Fed hat vorerst nicht an ihrem Zinsfahrplan für das Jahr 2018 gerührt, obwohl sie ihr Inflationsziel (2 %) erreicht hat. Zudem deutete sie an, dass sie auch bei einem Überschießen der Teuerungsrate über die Zwei-Prozent-Marke hinaus nicht unbedingt beabsichtigt, einzugreifen. Die amerikanischen Anleihemärkte haben diese Aussagen zügig eingepreist und sind in der vergangenen Woche entsprechend mit rund 2,95 % relativ stabil geblieben.

Dass in Europa das Wachstumstempo abnimmt, ist mittlerweile spruchreif. Nur wenige Analysten gehen...

27 April 2018
Ein guter Frühling für Investoren

 

Die Saison der Geschäftsberichte für das erste Quartal verläuft für die Märkte im Großen und Ganzen reibungslos. In Europa sind jedoch die Wechselkurseffekte verheerend und können gut und gerne 5 % des Umsatzwachstums kosten. Freilich ist das erste Quartal 2018 dasjenige, das unter dem ungünstigsten Basiseffekt leidet.

Ein künftiges Erstarken des Dollars wäre für die europäischen Unternehmen eine Entlastung. Angesichts des derzeitigen Zinsgefälles (rund 250 Basispunkte trennen zehnjährige US-Treasuries von laufzeitgleichen Bundesanleihen)...

20 April 2018
Ein guter Frühling für Investoren

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber dass dieser kleine Zugvogel wieder aus seinem afrikanischen Winterquartier zurück ist, mag ein Grund für die gehobene Anlegerstimmung in diesen ersten Aprilwochen sein. Die Börsenindizes haben sich erholt und spiegeln die positive gesamtwirtschaftliche Dynamik nun etwas getreuer wider.

Nachdem Sorgen bezüglich einer möglichen Verlangsamung des weltweiten makroökonomischen Wachstums die Anleger stark verunsichert hatten, besinnen diese sich wieder auf die Mikroökonomie. Mit den ersten Geschäftsberichten...

13 April 2018
Investoren bleiben « zen » trotz weiter steigender Volatilität

Nachdem die Finanzmärkte bereits zwischen die Fronten des Handelskriegs geraten sind, werden sie nun auch zu Gefangenen des eskalierenden Syrienkonflikts. Die Ankündigung eines bevorstehenden Militärschlags gegen Infrastrukturen des herrschenden Regimes haben den Ölpreis für die Sorte Brent über die Marke von 71 US-Dollar schnellen lassen.

 Dies kommt dem gesamten Sektor zugute, und so haben bestimmte Öldienstleister Anleihen emittiert, um von der guten Dynamik der Barrelpreise in den zurückliegenden Monaten und den von TGS vorgelegten...

6 April 2018
Märkte reagieren nervös auf Signale aus Peking und Washington

Die Anleger reagieren auf das Wechselbad, das sie mit Blick auf die laufenden Verhandlungen zwischen den Vereinigten Staaten und China momentan durchleben. Im Grunde hofft die Finanzwelt darauf, dass angesichts der zusammengenommen 40 % des Welt-BIP, das diese beiden großen Wirtschaftsmächte erbringen, ein gemeinsamer Nenner gefunden wird.

Die Kriegsrhetorik beim Thema Zölle hat, obwohl sich der Effekt in mehreren hundert Milliarden Dollar bemisst, in Wahrheit eher eine psychologische Wirkung auf das Anlegervertrauen als materielle Konsequenzen...

29 März 2018
Risikoaversion dominiert

Die Anleger sind erneut in eine Phase der Risikoaversion eingetreten. Mit der allmählich platzenden Bewertungsblase bei amerikanischen Technologiewerten, den globalisierungsfeindlichen Tönen und den schwächelnden Konjunkturdaten sind die weltweiten Aktienmärkte und selbstverständlich auch die Anleihemärkte ins Wanken geraten. Überdies scheinen die Zinsen am langen Ende auf eine allgemein pessimistische Einschätzung der künftigen Entwicklung des weltweiten Wirtschaftswachstums hinzuweisen.

Womöglich dienen sie jedoch auch einfach nur als der sichere...

23 März 2018
Warum die Vermögensverteilung wichtig ist

Der Handelskrieg ist in eine neue, kritischere Phase der Konfrontation zwischen China und den Vereinigten Staaten eingetreten. Letztere kündigten an, 1.300 chinesische Produkte mit Strafzöllen in Höhe von schätzungsweise 60 Mrd. US-Dollar zu belegen. Beschränkungen sollen zudem für chinesische Investitionen in bestimmten Technologiesektoren verhängt werden.
 
Den Europäern lässt Donald Trump in seiner Güte bis Mai Zeit, in der Frage der Stahl- und Aluminiumzölle zu einer Einigung mit den USA zu finden. Diese Zuckerbrot-und-Peitsche-Taktik...